Was sind frühkindliche Reflexe?

Frühkidliche Reflexe sind Bewegungsmuster, die während der Schwangerschaft oder im ersten Lebensjahr auftreten. Sie sind anfangs für die Überlebensfunktionen und später für den Aufrichtungsprozess verantwortlich. Dabei sind sie im besten Falle immer nur dann aktiv, wenn sie für die weitere Entwicklung gebraucht werden. Für gewöhnlich wird ein Reflex von einem anderen ersetzt, wenn dieser seinen Dienst getan hat und somit der nächste Entwicklungsschritt erreicht ist. Was passiert aber, wenn dieser noch aktiv (persistierend) ist?

 

Ist ein Reflex in seiner Integration unterbrochen oder gestört durch Krankheiten oder einschneidende Erlebnisse während der Schwangerschaft, der Geburt und dem ersten Lebensjahr, kann die neuronale Entwicklung nicht optimal erfolgen. So können sich die Kinder nicht richtig konzentrieren, sind unruhig, zappelig und leicht ablenkbar. Oft spielen sie den Klassen-Clown aus Unsicherheit, kippen mit dem Stuhl, halten den Stift verkrampft und ihnen fällt es schwer, pünktlich und ordentlich zu sein.

 

Gerade in Phasen von Entwicklungs-Sprüngen (Trotzphase, Pubertät) kann das zu verstärkten Symptomen kommen, weil genau dann auch sowohl im Gehirn als auch im Hormonhaushalt so einiges umorganisiert und neu erschaffen wird. 

Reflextherapie nach KinFlex®

KinFlex® zentriert und ist eine ganzheitliche, auf allen Ebenen wirkende Reflextherapie. Diese Methode vereint die Essenz aus mehreren, wissenschaftlich anerkannten Techniken zu einer nachhaltig wirksamen, kindgerechten und individuell auf den Klienten abgestimmten Methode.

Aktive frühkindliche Reflexe werden kinesiologisch, auf den Wahrnehmungsebenen (kinästhetisch, auditiv und visuell) sowie mit speziellen, sanften und einfachen Bewegungsübungen integriert. Die Reifung des zentralen Nervensystems kann nachgeholt werden.


KinFlex® kann Lösungen bieten bei: 


- Konzentrationsproblemen/ADS
- motorischen Auffälligkeiten
- nächtlichem Einnässen nach dem 5. Lebensjahr

- motorischer Unruhe

- ADHS

- Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten
- einer verkrampfen Stifthaltung
- Ängstlichkeit bei Fremden und in neuen Situationen
- Orientierungsschwierigkeiten

 

Mit diesem Fragebogen lässt sich schnell feststellen, ob noch frühkindliche Reflexe aktiv sind.

Kontaktieren Sie Mich